Stadtmuseum Mosbach

Kategorie: Heimat / Regionales
Mittelalter/ Neuzeit

Das Stadtmuseum Mosbach ist eines der ältesten kulturgeschichtlichen Museen der Region und befindet sich in fünf historischen Gebäuden rund um den Hospitalhof inmitten der malerischen Altstadt. Nach dem Motto „Geschichte erleben“ erwartet den Besucher eine spannende Begegnung mit der Kultur-, Kunst- und Wirtschaftsgeschichte Mosbachs und der Region. Während einer Museumssaison runden drei Sonderausstellungen zu Themen der Kultur-, Wirtschafts- und Sozialgeschichte das Museumsangebot ab. Das Alte Hospital, ein stattlicher Fachwerkbau aus dem 15. Jahrhundert, beherbergt eine bedeutsame Sammlung Mosbacher Fayencen, hergestellt ab 1770 in der von Kurfürst Carl Theodor von der Pfalz gegründeten Manufaktur sowie Majolika aus der Ofenfabrik Friedrich Nerbel und Erzeugnisse der ländlichen Keramikproduktion. Als historische Streiflichter werden unterschiedliche Themen präsentiert, von der Ur- und Frühgeschichte bis zur Geschichte der Mosbacher Juden. Eine Bilderserie der Verbrennung des Mobiliars der Mosbacher Synagoge auf dem Marktplatz stellt eine überregional außergewöhnliche Fotodokumentation dar. Das Haus Kickelhain, mit ca. 30 qm Grundfläche eines der kleinsten freistehenden Fachwerkhäuser Deutschlands, ist ein besonderer Anziehungspunkt. Eingerichtet mit typischen Bauernmöbeln ist es ganz der Odenwälder Wohnkultur im 18. und 19. Jahrhundert gewidmet. Die gezeigten typischen Möbel aus der Schreinerdynastie Baier – schlicht bemalte und mit Sprüchen verzierte Schränke, Betten und Truhen - sind Ausdruck regionaler Volkskultur. Im Haus Paschke wird die Volkskunde der nach 1945 in die Region um Mosbach zugezogenen heimatvertriebenen Donauschwaben, Schlesier, Siebenbürger Sachsen und Sudetendeutschen gezeigt. In der Hospitalscheune wird in Form kleiner Werkstattbereiche das traditionelle Mosbacher Handwerk und Zunftwesen vorgestellt, darunter Schuhmacherei, Weberei, Sattlerei und Brauerei. Außerdem finden sich hier Exponate zum Thema Fachwerkbau und historische Stadtansichten auf Fotografien und Ansichtskarten. Im Erdgeschoß der Hospitalscheune ist eine weitere lebendige Abteilung des Stadtmuseums der "Schwarze Kunst" gewidmet. Die Besucher erwartet ein interessanter Einblick in das traditionelle, über 550 Jahre alte Druckgewerbe. Präsentiert werden funktionsfähige Druck- und Setzmaschinen wie eine große Zeitungsdruckmaschine aus dem Jahr 1890 sowie seltene Exponate, die die Entwicklung seit Gutenberg eindrucksvoll dokumentieren. Der Ausstellung ist eine „Druckwerkstatt“ angegliedert, in der museumspädgogische Aktionen nach Anmeldung stattfinden.

Öffnungszeiten

April bis Oktober: mittwochs 15.00 - 18.00 Uhr, sonntags 15.00 - 18.00 Uhr. Gruppenführungen ganzjährig nach Voranmeldung.

Service

Adresse

Stadtmuseum Mosbach
Stadtmuseum Mosbach
Hospitalgasse 4
74821 Mosbach
Telefon
06261-899240
Fax
06261-899241
E-Mail
museum@mosbach.de
Internet
www.mosbach.de
  • Museum