Gräfliche Sammlungen Schloss Erbach

Kategorie: Kunst
Römer

Treten Sie ein und erleben Sie die einzigartige Atmosphäre der im Originalzustand hinterlassenen Salons und Privatgemächer der gräflichen Familie zu Erbach-Erbach. Der Grundstein für das Erbacher Schloss wurde vermutlich im 12. Jahrhundert gelegt. Sein heutiges Aussehen erhielt es vor allem im frühen 18. Jahrhundert. Hinter seiner prunkvollen Fassade im neobarocken Stil verbirgt das Schloss die wertvollen Sammlungen des Grafenhauses. Es ist ein Glücksfall, dass sich die Räume noch immer in ihrem authentischen Zustand befinden. Fühlen Sie sich zurückversetzt in das Leben der Grafenfamilie im 19. Jahrhundert. Von den repräsentativen Römischen Zimmern über den Rittersaal bis hin zu den Privatgemächern offenbart sich der „Hauch der Geschichte“. Zu sehen sind die eindrucksvollen Möbel, die Graf Franz I. zu Erbach-Erbach nach antiken Vorlagen für seine Wohnräume nachbauen ließ. Faksimiles aus den von Franz I. selbst verfassten Prachtkatalogen zeigen Zeichnungen zu seinen Limes-Ausgrabungen im Odenwald. Höhepunkte sind schließlich die weitgehend authentisch erhaltenen, einzigartigen Antikenräume – das Arbeitszimmer und das Audienzzimmer mit seinen berühmten Kaiserstatuen, darunter eine Sitzstatue des Kaiser Trajan. Sie zeigen, dass ein Abglanz der Ewigen Stadt an der Wende des 19. Jahrhunderts auch in Erbach zu finden war. Die Besichtigung der Gräflichen Sammlungen Schloss Erbach ist ausschließlich im Rahmen von Führungen möglich.

Öffnungszeiten

Öffentliche Führungen und Öffnungszeiten finden Sie auf der offiziellen Internetseite des Schloss Erbach:

www.schloss-erbach.de

Service

Adresse

Gräfliche Sammlungen Schloss Erbach

Marktplatz 7
64711 Erbach im Odenwald
Telefon
06062-809360
Fax
06062-8093615
E-Mail
info@schloss-erbach.de
Internet
www.schloss-erbach.de
  • Museum